Wie der demografische Wandel Dein Vermögen bedroht

By Michael Katzmann | Thema der Woche

Der demografische Wandel in Deutschland und seine Folgen

Wie es sich mit dem demografischen Wandel verhält und was wir in Zukunft erwarten können, kannst Du Dir in der eindrucksvollen dynamischen Grafik ansehen (einfach auf den grauen play Knopf unten rechts drücken).

​Seit den 60 er Jahren wurden immer weniger Kinder geboren und damit geriet die Altersstruktur in Deutschland (und Japan) völlig aus dem Fugen.

Diese Entwicklung hat es in der Menschheitsgeschichte so noch nicht gegeben​.

Der demografische Wandel und seine finanziellen Folgen

Bereits seit 1972 ist die Sterberate höher als die Geburtenrate​.

​Gleichzeitig ist die Lebenserwartung enorm gestiegen, was dazu führt, dass es bald mehr alte Menschen als junge Menschen gibt.

Auch die Migration hält diesen Wandel nicht auf​.

Die Auswirkung des demografischen Wandel auf die Gesellschaft ist enorm. Neben einer Überalterung der sozialen Strukturen ist der über Generationen angesammelte Reichtum in Gefahr.

Wirtschaftlich gesehen lässt sich die ganze Problematik in eine Formel zusammenfassen.

Schrumpfende Erwerbsbevölkerung + Überalterung der Gesellschaft = finanzielle Katastrophe für Bürger und Staat.

Warum diese Formel so katastrophale Auswirkungen auf Dein Vermögen haben wird, lässt sich in zwei Punkte zusammenfassen: 

  1. Explodierende Kosten ohne Gegenfinanzierung.
  2. Potenzielle Entwertung von verschiedenen Vermögenswerten.

Explodierende Kosten und weniger Einnahmen 

Deutschland kann sehr Stolz auf seine sozialen Errungenschaften sein.

Wir waren die Ersten, die vor ca. 125 Jahren eine Rentenversicherung für Ihre Bürger eingeführt hat und wir waren die Ersten, die eine Kranken- und Arbeitslosenversicherung für Ihre Bürger etabliert hat.

Das System funktioniert prima, jedoch hat es eine grundlegende Voraussetzung, damit das ganze auch funktioniert. 

Es muss mehr junge Menschen als alte Menschen geben.

Unsere Rentenversicherung basiert u.a. auf einen Generationenvertrag. Dieser Vertrag ist ein Umlageverfahren der besagt, dass die Jungen, die Alten finanzieren. 

Weil es weniger junge Menschen gibt, sinkt das "Einkommen" für die Rentner.

Gleichzeitig erhöht sich die Lebenserwartung der Babyboomer und das bedeutet, dass die geringer werdende Bevölkerung immer mehr Geld zur Verfügung stellen muss, um die alternde Bevölkerung zu finanzieren.

Die Rente ist nicht sicher

Die Kosten für die Rentenversicherung laufen langsam aus dem Ruder. Heute beträgt der Anteil der Rentenversicherung an der Sozialversicherung bereits 18,7%. Die Bundesleistung hat sich alleine in den letzten 20 Jahren verdoppelt und beträgt schon heute ganze 85 Milliarden Euro pro Jahr. Die Kosten werden in Zukunft exponentiell steigen und gleichzeitig sinkt der Rentendurchschnitt von derzeit 53% des Einkommens auf nur noch 44% bis zum Jahr 2028.

Aber nicht nur die Kosten für die Rente steigen bereits heute rapide an. Auch die Kosten für das Gesundheitswesen nehmen finanziell bedrohliche Ausmaße an.

Die hohe Lebenserwartung wird durch technische Innovationen weiter angefeuert und die heute geborenen Kinder werden im Schnitt über 80 Jahre alt.

Tendenz steigend.

​So schön es ist, das wir immer mehr von unseren geliebten Großeltern haben, so teuer lassen es sich die Medizintechniker und Pharmaunternehmen bezahlen. 

Besonders innovative Krebsmedikamente treiben die Kosten in die Höhe. Die Behandlung durch spezielle Krebsmedikamente kann 80.000 Euro pro Jahr und mehr kosten. 

Die Folge: Für 2% dieser Spezialmedikamente wird ein Viertel des Budgets verbraucht

Verringerung der Wirtschaftsleitung

2015 beliefen sich die Gesundheitsausgaben auf 344,2 Milliarden Euro oder anders ausgedrückt 4.213 Euro pro Einwohner. Schon 2015 entsprachen die Ausgaben 11.3% des Bruttoinlandsprodukts. Die Ausgaben steigen wesentlich schneller als das Bruttoinlandsprodukt und müssen daher von anderer Stelle finanziert werden. Wo das Geld herkommen soll, weiß jedoch niemand.

Die steigenden Kosten wären kein Problem, wenn die Einnahmequellen mithalten würden. 

Die Einnahmen für die Finanzierung der Renten- und Krankenkasse ist jedoch maßgeblich von der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes abhängig.

Den, nur wer Geld verdient (durch Arbeit oder Kapitalerträge) führt auch einen Teil des Verdienstes als Steuer ab. Das gilt für Unternehmen wie auch Arbeitnehmer. 

Was aber passiert, wenn immer weniger Menschen Geld verdienen, weil immer mehr in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen?

Im Umkehrschluss müssten Unternehmen und die einzelnen Arbeitnehmer wesentlich mehr verdienen. Jedoch befinden wir uns bereits heute an der Grenze des wirtschaftlichen Wachstums

Große Sprünge sind hier nicht zu erwarten.

Das Bruttoinlandsprodukt wird auf Grund der geringer werdenden arbeitenden Bevölkerung geringer und damit treffen immer weiter steigende Ausgaben auf immer weniger Einkommen. 

Gleichzeitig befinden wir uns gerade in einem fundmentalen Wandel der Arbeitswelt. Die Digitalisierung rationalisiert Arbeitsplätze in einer nie gesehenen Geschwindigkeit. 

Das Japan Szenario

In Japan setzte der Babyboom ca. 10 Jahre vorher ein. Daher können wir die Entwicklung des demografischen Wandel recht gut prognostizieren. Japan hat heute mit die älteste Bevölkerung der Welt und gleichzeitig  die höchste Staatsverschulung der Welt. Weitere folgen sind geringeres Wirtschaftswachstum und eine nie endend wollende Deflation.

Entwertung Deiner Vermögenswerte

Aktien, Immobilien und Co. sind von dem demografischen Wandel ebenso betroffen.

Den jede Vermögensklasse ist von der zukünftigen Nachfrage abhängig. 

Sinkt die Nachfrage, so sinkt auch der Wert einer Vermögensklasse. 

Eine immer größer werdende (junge) Bevölkerung ist damit auch die Basis unserer zukünftigen Kapitalerträge.

So ist z.B. die Weltwirtschaft in den letzten 30 Jahren um 3,5% pro Jahr gewachsen. Davon sind 2% alleine auf den Bevölkerungswachstum zurückzuführen.

Der größte Treiber des Wirtschaftswachstums war in der Vergangenheit die Demografie.

                                                                                                                                 -Harald Preißler

Die Verringerung des Wirtschaftswachstum wird sich wahrscheinlich auf alle Vermögensklassen auswirken. 

Der Bevölkerungsschwund in Deutschland wird auch Einfluss auf den Immobilienmarkt haben. Eine geringere Nachfrage bedeutet auch hier langfristig: Weniger Wachstum bis hin zu Verlusten.

Demografische Wandel_Der Bevölkerungsschwund in Deutschland wird auch Einfluss auf dem Immobilienmarkt haben_Geld-katze.de

Trotz demografischen Wandel, richtig Vermögen aufbauen.

Sind wir also dem Ende nahe?

Werden wir von Kostenlawinen erschüttert?

Und müssen wir uns durch all die Faktoren auf Armut einstellen?

Nein, nicht unbedingt. 

Zum einen handelt es sich "nur" um eine Momentaufnahme und keiner weiß, was die Zukunft bringen wird.

Zum Beispiel wird zur Zeit das Grundeinkommen wieder heiß diskutiert. 

Auf ein bedingungsloses Grundeinkommen sollten wir uns trotzdem nicht verlassen. 

Deshalb zeige ich Dir 4 Methoden, wie Du Dein Geld nicht nur schützt, sondern auch langfristig die Chancen verbesserst, mehr Vermögen auf zu bauen.

Sichere Dein wertvollstes Vermögen für die Zukunft ab

Keiner weiß, wie sich die Finanzmärkte in Zukunft entwickeln. Wichtig ist, dass Du bereits in der Gegenwart Dein wertvollstes Vermögen schützt.

Dein wertvollstes Vermögen?

Ja, ich spreche von Dir und Deinen Fähigkeiten.

Deinem Human Kapital und damit der Fähigkeit zu jeder Zeit Geld zu generieren. Je nach Ausbildung erwirtschaftest Du zwischen 1.083.000 Euro (ungelernt) und 2.320.000 Euro (Uniabschluss)

Dieses Vermögen gilt es als erstes abzusichern.

Den bereits heute wird jeder fünfte berufsunfähig (20%!) und schafft es auf Grund von psychischen und physischen Leiden nicht bis ins Rentenalter durchzuarbeiten.

Die eigene Arbeitskraft für die Zukunft zu schützen ist also einer der ersten Sachen die Du angehen solltest!

Wie Du das machst?

Neben einem gesunden geistigen und körperlichem Leben ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung ein muss. 

Vielleicht denkst Du Dir gerade: So einen Mist brauch ich nicht den, 

  • es trifft mich sowieso nicht.
  • Ich bin zu alt oder zu jung dafür.
  • Das ist mir zu teuer.

Das sind die Hauptargumente, die anhand einer Studie herausgefiltert wurden.

Das tragische ist, viele schützen ihr Auto besser (KFZ Versicherung)ab, als den wertvollste Vermögensgegenstand den sie besitzen. Ihre Fähigkeit ein Leben lang Geld zu verdienen! 

Wie Du die richtige Berufsunfähigkeitsversicherung für Dich findest, erfährst Du hier.

Nimm heute 10% von Deinem Einkommen und leg es zur Seite

Das oben genannte Szenario lädt nicht gerade zum Sparen und Investieren ein. 

Trotzdem ist es aus folgenden Gründen wichtig, jeden Monat etwas Geld zu Seite zu legen: 

  1. Es kann alles anders kommen und wir erleben z.B. einen neuen Babyboom. 
  2. Sparen ist eine enorm wichtige Gewohnheit. Und Gewohnheiten bestimmen Deinen Reichtum.

Okay, aber warum sollten es gerade 10% von Deinem Einkommen sein?

​Die Zahl stammt aus einem tollen Buch namens: Der reichste Mann von Babylon.

Da es sich um keine nominelle Zahl (z.B. 20 Euro​) handelt, wird der Sparbetrag bei jedem anders ausfallen. 

Ob es nun 5% Deines Einkommen oder 50% sind, wichtig ist, dass Du für Dich einen festen Wert festlegst und Dich auch danach richtest.

Privater Vermögensaufbau ist einer der wichtigsten Strategien, um Dich vor dem demografischen Wandel zu schützen.

Einen Teil Deines Einkommens dafür zurück zu legen, bildet den Grundstein für die nächsten Schritte.

Kaufe Vermögen und reduziere die Schulden

Grundsätzlich, solltest Du alle Schulden tilgen, bevor Du mit der privaten Altersvorsorge beginnst. Den der Schuldenabbau bringt die beste Rendite

Eine Ausnahme davon sind "gute Schulden", um damit z.B. einen Wohnungskauf als Kapitalanlage zu finanzieren.

Im nächsten Schritt ist es wichtig sich Gedanken über den Kauf von Vermögenswerten zu machen. 

Portrait MIchael Katzmann_Geld-katze.de

Vermögen

  • Aktien
  • Immobilie
  • Anleihen
  • ...

Schulden

  • Dispokredit
  • Ratenkredite
  • Konsumkredite
  • ...
Demographischer Wandel_Erschrecktes Foto_MK_Geld-katze.de

Bau Dir ein breit diversifiziertes Portfolio

Beim Vermögensaufbau geht es hauptsächlich darum, seine Risiken richtig zu managen.

Mit der Diversifikation Deiner Vermögenswerte wirkst Du nicht nur den demografischen Risiken entgegen, sondern reduzierst auch nachhaltig die Risiken Deines Portfolios und erhältst dafür im besten Fall eine sehr gute Rendite. 

Einfach gesagt, solltest Du Dein Geld nicht nur auf ein Pferd (Vermögensklasse) setzten, sondern breit über mehrere Vermögensklassen streuen. 

Demografische Wandel_Rendite ist nichts anderes als die Übernahme von Risiken._Geld-katze.de

Fazit - Der demografische Wandle und was Du unternehmen kannst

Die Vorzeichen stehen schlecht. 

Es fehlen die Jungen, um die Renten zu finanzieren. 

Gleichzeitig explodieren die Kosten​ und auf Grund der immer gering werdenden Bevölkerung könnte zudem die Wirtschaftsleistung, und damit die Einnahmequellen, des Landes stark sinken. 

Trotzdem bedeutet es nicht, das wir zur Armut verdammt sind!

Keiner weiß, ob wir nicht doch noch einen ungeahnten Babyboom erleben oder ob das Bedingungslose Grundeinkommen kommen wird.

Bis uns die Realität eines besseren belehrt, sind wir darauf angewiesen althergebrachte Strategien anzuwenden.

Folgende vier Strategien solltest Du beachten:

  • Schütze in erster Linie Deinen wichtigsten Vermögenswert mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung.
  • Versuch mindestens 10% von Deinem Einkommen zu sparen und verwandle Schulden in Vermögen.
  • Diversifiziere Dein Vermögen und manage die Risiken durch Diversifikation in mehreren Vermögensklassen. 

Am Ende weiß keiner, was die Zukunft bringen wird.

Eins ist jedoch sicher: Diejenigen, die eine klare Vermögensstrategie haben und ihr Vermögen möglichst effektiv streuen, werden auch in Zukunft etwas von ihrem Geld haben.

Deine Meinung ist gefragt

Wie siehst Du ​die Zukunft im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel? 

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Ich freue mich wie immer auf Deine Kommentare hier auf dem Blog.

Alles gute und liebe Grüße,

Michael​

Follow

About the Author

Ich bin Michael Katzmann und meine Mission ist es, das Wissen um Finanzen und Geld einfach und verständlich zu vermitteln. Ja, jch bin ein Finanz-Nerd und seit 15 Jahren im Geschäft. Warum ich die Geldkatze gegründet habe? Ganz einfach. Es geht mir ziemlich auf die Nerven wie sehr wir alle von der Finanzindustrie veräppelt werden. Ich weiß woven ich spreche, da ich selber in dieser Industrie gearbeitet haben und nun die Seiten gewechselt habe... Ich verkaufe keine Finanzprodukte, sondern zeige Dir, wie Du die richtigen Entscheidungen triffst.

(6) comments

Add Your Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Diese Website setzt Cookies, Remarketing, Analytics und Nicht-EU-Server für E-Mail-Marketing ein. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen