Ziele einfach setzen, formulieren und erreichen

​Ziele bestimmen die Qualität Deines Lebens.

Sie haben einen enormen Einfluss darauf, wie glücklich Du bist und als wie erfüllt Du Dein Leben empfindest. ​

Erinnerst Du Dich an die Versprechen zu Neujahr?

Am Sylvesterabend lässt man das alte Jahr hinter sich und freut sich auf die neuen Möglichkeiten. 

Mehr Sport, mehr Geld, sich endlich um die Altersvorsorge kümmern...

Die Monate vergehen und mit ihnen die guten Vorsätze.​

Die Folge: Ein schlechtes Gefühl und viele Selbstzweifel.

Bin ich die einzige Person, die seine Vorsätze nicht erreicht?

Jetzt wird alles besser und am Ende blieb doch alles gleich.

So geht es nicht nur mir oder Dir, sondern Millionen anderen Menschen auch. 

Egal ob es sich um den JoJo-Effekt nach der Diät handelt, die Altersvorsorge endlich in Angriff genommen werden soll oder es mit der Partnerschaft wieder nicht klappt.

Ziele wieder nicht erreicht_Blogpic_Ziele setzten formulieren und erreichen Geld-katze.de

Sich immer wieder Ziele zu setzten und diese dann nicht zu erreichen ist sehr frustrierend.

Wozu sich überhaupt noch welche setzten?

Oder?

Was dich hier erwartet

Du bist nicht allein und ja, es gibt einen Weg, Deine Ziele zu erreichen!

Jahrelang habe ich den Heiligen Gral gesucht.

Egal, ob es sich um persönliche Ziele handelte oder das setzen, formulieren und erreichen von Unternehmenszielen. 

Auf der Suche stieß ich auf gefühlt hundert Techniken und Ratschläge. Die wenigsten haben mir geholfen.

Seit 14 Monaten jedoch habe ich den Dreh raus und erreiche meine gesteckten Ziele.

Seitdem...​

  • medetiere ich täglich für mindestens 5 Minuten (14 Monate).
  • gehe ich fünfmal die Woche für mindestens eine Stunde spazieren (seit 11 Monaten).
  • schreibe ich Tagebuch. Der Inhalt: Sachen, die mich bewegen (seit 8 Monaten).
  • rauche ich nicht mehr (seit 2 Monaten).
Ziele endlich erreich_Blogpost_Ziele setzten formulieren erreichen_Geld-katze

Ich setze mir auch nicht mehr "nur" einmal im Jahr ein Ziel ...  jeden Tag arbeite ich ein Stück an meiner Vision von einem erfüllten Leben.

Der Prozess und die Freude am Prozess macht die Sache wesentlich einfacher.  

Wiederholungen und Visualisierungen erinnern mich täglich daran, was mir persönlich im Leben wichtig ist.

Es ist nicht der Heilige Gral und auch nicht jedes meiner Ziele hat sich erfüllt. Jedoch erfüllen sich meine persönlichen Ziele wesentlich öfter als früher!

Bevor wir ans Eingemachte gehen, sollten wir uns anschauen, warum sich gesetzte Ziele oft nicht erfüllen.

Ziele ... und die Wurzel des Problems

Warum versagen wir bei persönlichen Zielen?

Warum gehen wir nicht dreimal die Woche ins Fitnessstudio, halten die Diät nicht aus oder kümmern uns schon wieder nicht um die Altersvorsorge? ​

Fehlt es an Willenskraft? 

Sind wir zu schwach?​

Ziele Willenskraft_Blogpic_Ziele setzten formulieren und erreichen_Geld-katze.de

Nein!

In den letzten Jahren wurden in der Verhaltens- und Neurowissenschaft enorme Fortschritte erzielt. 

Die zwei wichtigsten Erkenntnisse sind:

  • Willenskraft ist wie ein Muskel, den jeder Mensch trainieren kann.
  • Die Erlebnisse aus der Kindheit sind maßgeblich dafür verantwortlich, ob wir unsere Ziele erreichen (Glaubenssätze).

Willenskraft und Deine Ziele

Esse ich jetzt diesen leckeren Käsekuchen und breche damit die strengen Vorschriften meiner Diät?

Dr. Kelly McGonigal hat in ihrem bahnbrechenden Werk "The Willpower Instinct" (auf Deutsch: Bergauf mit Rückenwind) gezeigt, dass Willenskraft wie ein Muskel funktioniert.

Wird dieser Muskel nicht regelmäßig gestärkt, brechen wir tendenziell leichter ein. 

Möchte man also z.B. auf einen Schlag​ 20 Kilogramm abnehmen, ist es vergleichbar mit einem Marathon, den man ohne Training mitlaufen möchtest. 

Das Ergebnis ist vorprogrammiert, denn Deine Muskeln sind darauf nicht vorbereitet!

Wer seine Willenskraft nicht bewusst trainiert, hat keine andere Wahl, als z.B. dem Verlangen nach Käsekuchen nachzugeben.

Dr. McGonigal empfiehlt fünf Punkte, um die Willenskraft systematisch zu stärken: 

  1. Gesund essen. Insbesondere Nahrung mit niedrigen glykämischen Werten
  2. Regelmäßige Meditationen (z.B. täglich 5 Minuten reichen schon).
  3. Viel Bewegung (besonders im Grünen)
  4. Ausreichend und ruhiger Schlaf (Schlafmangel hat verheerende Auswirkungen auf das Gehirn und damit Dein Wohlbefinden bzw. Deine Willenskraft).
  5. Verbringe Zeit mit Menschen, die eine hohe Willenskraft haben (wir Menschen neigen dazu, Verhalten zu imitieren).

Willenskraft ist eine wichtige Komponente, um Deine Ziele zu erreichen.  Falls Du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, empfehle ich Dir folgende Quellen: 

Michael Katzmann
Gründer der Geldkatze

Negative Glaubenssätze, die Dir schaden

Objektivität gibt es nicht!

Unser Weltbild wird durch unsere Erlebnisse geprägt und bestimmt. Besonders gilt dies für Erlebnissen der Kindheit. 

Diese prägen sich tief in unser Unterbewusstsein ein und steuern unser tägliches Handeln. 

Jonathan Haiti, Autor des Bestseller „Die Glückshypothese„* beschreibt das Unterbewusste wie einen riesigen Elefanten, der unbeirrt seinen Weg geht. 

Unser Bewusstsein (das Bewusste) ist der Reiter dieses Elefanten und hat nur bedingt Einfluss auf den Weg, den dieser Elefant geht. 

Ziele_Selbstsabotage durch negative Glaubenssätze_Blogpic_Ziele setzten formulieren und erreichen_Geld-katze.de

Verfolgen wir z.B. Ziele, die sich gegen die Überzeugungen des Unterbewussten richten, fangen wir an, uns selbst zu sabotieren. 

Es folgen "Ausreden", wie: 

  • "Es war doch zu schwer... " 
  • "Ich habe keine Zeit für ... "
Wir erschaffen die Welt, in der wir leben!

Die eigenen Glaubenssätze zu verändern, erfordert viel Kraft und Ausdauer. 

Die Frage ist: Wie kannst Du langfristig Deine Glaubenssätze verändern, um endlich Deine Ziele zu erreichen?

Mit den folgenden drei Techniken, wirst Du Deine Ziele erreichen und Deinem Unterbewusstsein (Elefanten) eine neue Richtung geben. 

Ziele einfach setzen

Du hast keine Chance ... keine Ziele zu haben!

Wir haben immer Ziele.

Die Frage ist, ob Du sie bewusst wahrnimmst oder Dich von ihnen steuern lässt (Unterbewusstsein). 

"Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es"

- Immanuel Kant

Wer sich z.B. vom Leben treiben lassen möchte, hat bereits ein Ziel. Das Ziel, sich keine Ziele zu setzen. 

Es lassen sich Unmengen an unbewussten Prozessen und darauf folgende Entscheidunge auflisten. 

Die Essenz ist, dass unbewusste Ziele einfach passieren und nur wenige Steuerungsmöglichkeiten bieten. 

„Was würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?“, fragte Alice.
„Das hängt zum größten Teil davon ab, wohin du möchtest“, sagte die Grinsekatze.
„Ach, wohin ist mir eigentlich gleich…“, sagte Alice.
„Dann ist es auch egal, wie du weitergehst“, erwiderte die Katze

Ziele_Cheshire_Cat_Tenniel_CC0_Wiki_Geld-katze.de
Ziele_De_Alice's_Abenteuer_im_Wunderland_Carroll_pic_23_edited_2_of_2_CC0_Wiki_Geld-katze.de

Wenn Du mehr Kontrolle in Dein Leben haben möchtest, einen bestimmten Zustand herbeisehnst (mehr Sport, Geld, usw.) ist es essentiell, Dir Deine Ziele bewusst zu machen. 

Doch welche Ziele sind die richtigen?

Und welche Ziele passen zu Dir persönlich?

Im kommenden Abschnitt gehen wir genau auf diese Fragen ein.

Wie Du Dir Ziele setzt (... auch wenn Du noch keine Ahnung hast, wie)

Du hast keine Ahnung, was Du vom Leben möchtest?

Dann geht es Dir wie sehr vielen anderen Menschen. 

Mann / Frau lebt halt so dahin. 

Job ist okay, Wohnung ist okay, ... doch irgendwann fragen sich die meisten:

War es das schon?

Ist das mein Leben?

​Einfach okay?

Spätestens, wenn die Kinder aus dem Haus sind, eine Midlife-Crisis ansteht oder der/die Ehepartner/in den Koffer packt, sieht man sich sein Leben genauer an. 

Ist das das Leben, für das ich bestimmt bin? 

Ziele_Was würdest Du tun, wenn Du 100 Millionen Euro auf Deinem Konto hättest_Blogpic_Ziele setzten formulieren und erreichen Geld-katze.de

Um sich Ziele zu setzten, musst Du wissen, was Du für Dein Leben möchtest. 

Mit folgenden zwei Techniken wirst Du Deine Ziele souverän setzen:

  1. Ideales Leben beschreiben.
  2. Mit dem Rad des Lebens die Lücken erkennen.

Beschreibe Dein ideales Leben und finde Deine Ziele

In meinen Onlineseminar nutzte ich diese Technik, um die wahren Ziele der Teilnehmer herauszufinden. 

Alle Ziele basieren auf Bedürfnissen, die bei jedem Menschen in etwa gleich ausgeprägt sind. Jedoch erfüllt sich jeder Mensch seine Bedürfnisse auf eine andere Weise.  Alle Ziele basieren auf Bedürfnissen. Einige Bedürfnisse schlummern in jedem Menschen, andere sind individuell ausgeprägt. Und Bedürfnisse erfüllt sich jeder Mensch auf eine andere Weise. 

So hat z.B. jeder das Bedürfnis nach Anerkennung.

Die Erfüllung dieses Bedürfnisses kann z.B. über Status (Geld, politische Ämter, etc.), Familie, Fußball-Clubs, Nationen (ich bin Deutscher) usw. gedeckt werden. 

Die Frage ist:

  1. Kennst Du Deine Bedürfnisse? 
  2. Wie deckst Du Deine Bedürfnisse?

Je nachdem, wie Du Deine Bedürfnisse deckst, kannst Du auch Deine Ziele definieren.

Okay, jetzt aber zurück zur eigentlichen Aufgabe.

Ziele setzten formulieren und erreichen_Bist Du bereit_Geld-katze.de

Für die kommende Übung brauchst Du:

  • Blatt und Papier
  • Einen ruhigen Ort
  • Deine Lieblingsmusik (geht auch ohne) und 
  • 5 bis 15 Minuten Zeit

Frage Dich: 

  • Wo und mit wem willst Du aufwachen?
  • Wie soll Deine morgendliche Routine sein?
  • Was möchtest Du essen, trinken, sehen?
  • ....

In der von Dir gesetzten Zeit schreibst Du nun, ohne den Stift abzusetzen, wie wild drauflos. 

Schließ jetzt Deine Augen, mach Deine Lieblingsmusik an und leg los.

Nach Abschluss dieser Übung hast Du ein genaues Bild über die Dinge, die Du Dir wirklich wünscht. 

Wenn Du Dir Dein ideales Leben noch mal durchliest, markiere, was Dir besonders wichtig ist.

Schreibe Dir drei bis fünf Dinge auf, die Du anschließend in Ziele formulierst. 

Keine Lust die Übung alleine zu machen? Dann lass uns die Übung gemeinsam machen. Ich biete Dir hier eine kostenlose Videolektion an.

Keine Kosten und keine Verpflichtungen. Einmal machen und anschließend Deine Ziele setzen.

Möchtest Du weitere kostenlose Lektionen und die neusten Beiträge direkt in Deine Inbox?

Dann melde Dich hier für den kostenlosen Newsletter an und genieße die Vorteile vor allen anderen Lesern

Michael

Mit dem Rad des Lebens finden, was Dir fehlt

Wenn ich nach einem harten Arbeitstag nach Hause komme, habe ich hin und wieder das Gefühl, dass etwas fehlt. 

Ich kann es meistens nicht beschreiben und um dieses Gefühl loszuwerden, setze ich mich einfach vor den Fernseher und lasse mich berieseln. 

Zwei Stunden später geht es ins Bett und das Gefühl der Leere ist der Müdigkeit gewichen. 

Kennst Du dieses Gefühl?

Einer meiner Mentoren sagte mir: 

"Michael, wenn Du einen Tag in einem Kuhstall arbeitetest, ist der Gestank unerträglich! Aber mach das mal dreißig Jahre lang und Du riechst nichts mehr!"

Was er damit sagen wollte, ist, dass wir im Laufe des Lebens blinde Flecken entwickeln. 

Manchmal werden wir blind für die Dinge, die uns gut tun und das Leben reicher machen. 

Mit dem Rad des Lebens decken wir genau diese Bereiche auf. 

Das Rad des Lebens hilft Dir:

  • Deinen visuellen Standort zu bestimmen.
  • Eventuelle "Lücken" in Deinem Leben zu entdecken​.
  • Ziele daraus zu definieren und diese anschließend zu setzen.

Im ersten Schritt suchst du Dir 4 bis 8 Lebensbereiche aus, die Dir wichtig sind. 

Beispiel für 8 Bereiche:

  1. Liebe
  2. Familie
  3. Beruf
  4. Finanzen
  5. Freunde
  6. persönliche Weiterentwicklung
  7. Spiritualität
  8. Körper und Fitness

Anschließend wird ein Rad aufgezeichnet und, je nach Anzahl der Lebensbereiche, Linien durch das Rad gezogen. 

Ziele_Rad des Lebens_Lebensbereiche_nicht bewertet_Geld-katze.de

In der Grafik oben fehlt ein R im Wort KarRiere :)

Im nächsten Schritt geht es um die Bewertung der einzelnen Lebensbereiche. 

Hier sollst Du von einer Skala von 0 bis 100 bewerten, wie zufrieden Du mit den einzelnen Lebensbereichen bist. 

Stell Dir für jeden Lebensbereich folgende Fragen:

  • Wie glücklich bist Du mit diesem Lebensbereich?
  • Warum genau fühlst Du Dich mit bestimmten Lebensbereichen so wohl bzw. unwohl (versuche, so genau wie möglich zu sein)​.

Im Folgenden werden beispielhaft 4 Lebensbereiche beleuchtet. Warum hast du hier nicht die 8 von vorher beleuchtet?

Ziele_Rad des Lebens_ausgefüllt_Finanzen Familie Gesundheit_Geld-katze.de

In diesem Beispiel ist der Lebensbereich Familie besonders gut ausgeprägt.

Beim Thema Finanzen und Gesundheit ist das Rad nicht "rund". Hier ist es wieder wichtig, so spezifisch wie möglich aufzuschreiben, warum man mit diesem Lebensbereich nicht zufrieden ist. 

So könnte ein Satz lauten: 

"Ich hab keinen Überblick über mein Geld und keinen Plan von Altersvorsorge. Ich mache mir große Sorgen und möchte das Thema endlich in Angriff nehmen." besser: ...Sorgen und verschiebe das Thema immer auf morgen."?

Hier erfährst Du,wie Du Deine finanziellen Ziele erreichst.

Ziele einfach setzen - so gehts

Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige, sagte schon Seneca. 

Wir haben immer Ziele, die Frage ist, auf welche Weise wir uns diese bewusst machen. Die zwei Techniken, die du in diesem Abschnitt gelernt hast ("Ideales Leben" und das "Rad des Lebens"), werden Dir dabei helfen, Deine Vorhaben richtig anzugehen.

Ziele richtig formulieren

Das Problem mit der richtigen Formulierung

Sich Ziele zu setzten, bedeutet, sich einen inneren Kompass zu bauen. 

Je genauer Du diesen Kompass formulierst, desto leichter wirst Du an Deinen Bestimmungsort gelangen. 

Den eins steht fest: Wir werden maßgeblich durch unterbewusste Prozesse gesteuert.

Darüber sind sich jedoch nur die wenigsten Menschen bewusst. 

Und das ist ein großes Problem!​

Geben wir diesem Prozess keine Richtung, in Form eines gut formulierten Kompasses, setzen die Programme aus der Kindheit ein und sabotieren die gesteckten Vorsätze (negative Glaubenssätze).

Schließlich könntest Du als Seemann bzw. Seefrau ja auch nichts mit einem umbeschrifteten Kompass anfangen.

Oder?

Die ultimative Technik, um Deine Ziele richtig zu formulieren

Schreibe Deine Zielsetzung immer auf. Und ich meine wirklich IMMER!

Der Akt des Aufschreiben stimuliert in Verbindung mit Denken und Sehen​ mehrere Gehirnareale. 

So gelangen Deine Gedanken ins Langzeitgedächtnis. Und genau dort ist Deine Absicht richtig platziert. ​Deinem Vorhaben wird ein Weg bereitet.

Eine gute Formulierung Deiner Ziele ist wie ein gutes Essen. Es bleibt Dir lange positiv in Erinnerung, gibt Dir Kraft und macht Dich satt (bzw. gibt Deinem Leben mehr Fülle).

Um Deine Ziele richtig zu formulieren, bedienen wir uns wieder zweier Grundregeln: 

  1. Die SMART-Technik.
  2. Die positive Formulierung.

Ziele sind SMART? Nein, Du machst sie SMART!

SMART ist ein Akronym und steht für spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert.

Spezifisch

Ziele müssen eindeutig definiert sein (nicht vage, sondern so präzise wie möglich)

Messbar

Ziele müssen messbar sein (Messbarkeitskriterien sind z.B. Kilogramm, Minuten, usw.).

Akzeptiert

Ziele sollten von Dir akzeptiert und damit für Dein Gefühl erreichbar sein. Es macht keinen Sinn, Dir Ziele zu setzten, die Du unterbewusst nicht akzeptierst.

Realistisch

Sind Deine Ziele realistisch oder doch reine Utopie?

Terminiert

Jedes Ziel ist zeitlich terminiert. Alle Ziele, die kein Datum haben, sind Träume. Und diese erfüllen sich bekanntlich selten.

Die SMART-Technik hilft Dir, Deine Vorhaben richtig und "gehirngerecht" zu formulieren. 

Ziele richtig formulieren, ein Beispiel

Anfang des Jahres hat mir Anna geschrieben und folgendes Ziel formuliert:

Ziele formulieren_anna-kathalina-langer-foto-1024x1024_bei Geld-katze.de

Anna Kathalina  Langer

Yoga-Lehrerin // Freelancer // Journalistin

http://annakathalina.com

„Zum Jahresbeginn habe ich mir, wie jedes Jahr, ein paar Gedanken darüber gemacht, worauf ich mich 2017 konzentrieren möchte und dabei kam immer wieder ein Thema auf, das ich sonst gerne weit weg schiebe: Die Altersvorsorge!“ 

Das ist ein tolle Absicht!

Wenn wir nun dieses Ziel ​mit der SMART-Technik anreichern, würde die Formulierung folgendermaßen aussehen:

„Bis zum 01.03.2017 (terminiert) habe ich mich ausführlich rund um das Thema Altersvorsorge informiert (spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch). 

Dafür nehme ich mir jeden Sonntag zwei Stunden Zeit (messbar, terminiert) und lese die entsprechende Literatur aus Büchern & Blogs (spezifisch, akzeptiert, realistisch). 

Falls ich weiteren Bedarf habe (messbar), hohle ich mir einen Finanzberater hinzu oder besuche Seminare und Onlinekurse zu diesem Thema.“

Das ist nun ein SMARTes Ziel. 

Es ist spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert. 

Bereits mit dieser einfachen Technik erhöht sich die Chance, das Ziel auch wirklich zu erreichen.

Ganz wichtig: Die positive Einstellung zu Deinen Zielen

Das Handeln eines Menschen lässt sich auf zwei Eigenschaften reduzieren: Schmerz und Glück.

Wir alle ​möchten glücklich sein und so wenig Schmerz wie möglich erleiden. 

Das Skurrile ist: Schmerz gilt bei vielen Menschen als Motivator​ und innerer Antreiber. 

Sätze wie:

  • Ich habe Angst vor meiner finanziellen Zukunft und möchte auf keinen Fall in die Altersarmut rutschen.
  • Ich muss schlank sein, um eine Frau/einen Mann zu bekommen, sonst wird das nichts.
  • Wenn ich nicht mit dem Rauchen aufhöre, sterbe ich sehr früh. 

lösen einen hohen Druck aus. 

Druck löst Stress aus und dieser Stress wird langfristig zur Belastung. 

Die Folge: Ziele werden abgelegt und man ergibt sich seinem "schrecklichen" Schicksal. 

Mann / Frau macht sich damit zum Opfer!

Ziele setzten formulieren und erreichen_willst Du ein Opfer sein_Geld-katze.de

Wenn Du Dir Ziele setzt, dann formuliere sie positiv.

Dies erzeugt einen Zug (Gegenteil von Druck) und signalisiert Deinem Gehirn, dass Du es kaum erwarten kannst, Deine Ziele zu erreichen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Du den Prozess, also den Weg zum Ziel, wesentlich mehr genießen kannst.

So sehen die Sätze aus, wenn sie positiv formuliert werden: 

  • Ich packe meine finanzielle Zukunft mit Freude an und freue mich auf einen Lebensabend voller Fülle und Geld.
  • Ich liebe es, attraktiv und schlank für potenzielle Partner zu sein.
  • Ich liebe meinen Körper und möchte ihm nur Gutes tun. Ich bin ein rauchfreier Mensch!

Formuliere Deine Ziele SMART und positiv! Dadurch erhöhst Du Deine Chancen, Deine Ziele auch wirkliche zu erreichen. 

Im letzten Abschnitt geht es um den letzten Schliff. Visualisierung und regelmäßiges Reflektieren Deiner Ziele. 

Ziele richtig formulieren - so gehts

Schreibe Deine Ziele immer auf! Beim Formulieren solltest Du unbedingt darauf achten, das Du Deine Vorhaben nach der SMART-Technik aufschreibst und positiv formulierst. Dadurch gibst Du Deinem Unterbewusstsein eine neue Richtung und sorgst dafür, dass Du energetisch und mit Freude an Deinen Zielen arbeitest. 

Ziele erreichen (So geht's...)

Warum es oft nicht reicht, Deine Ziele richtig zu setzen/formulieren

Okay, wenn Du das Maximum aus diesem Beitrag herausziehen möchtest, dann hast Du folgende zwei Punkte für Deine Ziele bereits im Hinterkopf:

  • Ziele setzen: Du hast Dir bewusst gemacht, was Du in Deinem Leben haben möchtest (Ideales Leben / Rad des Lebens).
  • Ziele formulieren: Unser Gehirn funktioniert nach einer bestimmten Ordnung. Jedes wichtige Ziel wird aufgeschrieben und SMART + positiv formuliert. 

Leider reicht dieses Vorgehen nicht immer aus. 

Denn egal wie SMART und positiv Du Deine Ziele formulierst, ständige Wiederholungen sind ein absolutes Muss. 

Warum das so ist?

Wir Menschen sind so gebaut!

Wir brauchen hunderte von Wiederholungen, um etwas wirklich zu verinnerlichen und anschließend danach zu handeln. 

Je öfter Du wiederholst, desto ...

Keine bewussten Ziele
Ziele im Kopf
Ziele SMART und positiv Aufgeschrieben
Aus Zielen eine Vision machen, die täglich gefeiert werden

MAANNO.. kann die blauen Kästen oben nich bearbeiten: Kasten 2: "aufgeschrieben" klein schreiben. Kasten 3: am Ende "wird" statt "werden" :*

Wie erfolgsvorsprechend ständige Wiederholungen sind, sehen wir z.B. an Spitzensportlern, wie Michael Phelps (28 olympische Medaillen) und Usain Bolt (neunfacher Olympiasieger und 4 Weltrekorde). 

Sie sind dafür bekannt, das Ziel und den Weg dahin ständig zu visualisieren und zu wiederholen. 

Die Erfolge sprechen für sich.

Drei Techniken, um Deine Zielen im Schlaf zu erreichen

Die folgenden drei Techniken sind der Motor, die Dir Deinen Erfolg garantiert!

Sie bilden das Kernstück, um Deine Ziele zu erreichen. 

  1. Tägliche Visualisierung 
  2. Jeden Tag ein Stück für Dein Ziel
  3. Belohne Dich

Es ist so wichtig, Ziele zu visualisieren, weil...

Unser Unterbewusstsein kann, wie bereits beschrieben, nur in Bildern und Gefühlen denken. 

Es wird alles unternehmen, um dem selbstgeschaffenem Bild von sich zu entsprechen​.

​Doch wie visualisiert man richtig?

Eine sehr gute Möglichkeit ist, die aufgeschriebenen Ziele täglich zu lesen und sich in das Endresultat hineinzufühlen.

Noch besser funktioniert die Visualisierung durch ständige Reize von außen.

Ziele_Dein Gehirn wird alles tun, um Deinem Selbstbild zu entsprechen_Blogpic_Ziele setzten formulieren und erreichen_Geld-katze.de

Und das funktioniert am besten Durch ein sogenanntes Vision Board

Um Dir Dein persönliches Vision Board zu bauen, besorgst Du Dir emotional geladene Bilder und bastelst eine Collage daraus.

​Der Clou dabei ist, dass Du mit jedem Bild Dein exaktes Ziel (unterbewusst) wieder aufgerufen wird. 

Wir nutzten in diesem Fall die gleiche Technik, die die Werbung bzw. Politik verwendet.

Durch ständige Wiederholung von Bildern und Emotionen, gaukeln uns Werbung und (einige) Politiker ein bestimmtes Selbstbild vor. ​

​Es hat einen triftigen Grund, warum weltweit Unternehmen Milliarden in Werbung stecken.

Und es hatte auch einen triftigen Grund, warum im Nationalsozialismus und im Kommunismus starke Bilder mit gewaltigen Emotionen so eine heftige Wirkung auf  Menschen hatten. 

Nutze diese Technik für einen positiven Lebenswandel und erfülle Dir damit Deine Ziele. 

Nachdem Du Dein Vision Board gebaut hast, hänge es an eine Stelle, die Du mindestens einmal am Tag siehst.  Kein Beispiel für ein Vision Board? :)

Drück den Powerknopf und kopiere Dein Vision Board in verschiedenen Größen aus. So kannst Du Dein persönliche Visualisierung überall mit hinnehmen.

Ziele erreichen sich nicht von alleine ... oder doch?

Die Antwort ist NEIN. 

Ziele zu setzen, zu formulieren und zu visualisieren ist nur die Vorbereitung auf das, worauf es wirklich ankommt. 

Machen!

Die hier vorgestellten Techniken schaffen eine optimale Umgebung, einen optimalen Nährboden, um Deine Ziele zu erreichen. Sie zeigen Dir, was Du Dir im Leben wünscht und stellen Dein Gehirn auf diese Wünsche ein. 

Jetzt geht es darum, jeden Tag eine kleine Sache zu machen, um Deinem Ziel näherzukommen.

Egal, wie klein der Aufwand auch erscheinen mag, mach einen kleinen und regelmäßigen Schritt in Richtung Deines Ziels.

Beispiel:

  • Sich um seine Finanzen kümmern - Einen Blogbeitrag zum Thema lesen (Aufwand: zwischen 5-10 Minuten).
  • Abnehmen: Zwei Liegestützen​ und einen Salat zum Abendessen.
  • Erfolg in der Liebe: Eine fremde Person pro Tag ansprechen oder bei einem Datingportal mindestens eine Person pro Tag anschreiben. 

Die hier genannten Beispiele mögen banal erscheinen, sind aber essentiell. Zwei Liegestützen sind besser als keine.

Daher halte ich Dich an, bei Deinen persönlichen Zielen eine kleine Sache zu finden, die Du auf jeden Fall einmal pro Tag machen kannst. 

Was wäre das Leben ohne kleine Belohnungen?

Du hast eine harte Woche hinter Dir und jeden Tag etwas für Dein Ziel getan!

Jetzt ist es an der Zeit, Dich zu belohnen. 

Egal, wie schön man sich manche Ziele redet, manchmal kann es doch sehr hart sein. Dann ist es wichtig, sich auf eine Belohnung in der Zukunft zu konzentrieren.

Denke daran, dass wenn Du bestimmte ​Etappen erreicht hast, Du Dich auch belohnen und feiern darfst!

Das hält die Motivation hoch und signalisiert Deinem Kopf, das es sich lohnt, für seine Ziele zu arbeiten. 

Ziele erreichen - so gehts

Mit dem Setzen und Formulieren der Ziele wurde die Grundlage für die wichtigste Tätigkeit gelegt. Das Machen!

Sorge dafür, dass Du Deine Ziele jeden Tag mit Deinem persönlichen Vision Board visualisierst und täglich eine kleine Sache machst, um Deinem Ziel ein Stück näherzukommen. Belohne Dich ausgiebig für erreichte Teilziele und mach ein tolles Ritual daraus.

Fazit: Um Deine Ziele zu erreichen, brauchst Du...

In diesem Beitrag habe ich die Techniken aufgelistet, die mir dabei geholfen haben, unter anderem mit dem Rauchen aufzuhören!

Um Deine Ziele einfach zu setzen, kannst Du die Techniken von "Ideales Leben" und das "Rad des Lebens" verwenden. 

Vergiss nicht, Dir nur ein erreichbares Ziel zu setzen. (Meinst du generell oder ein erstes Teilziel?)

Beim Formulieren Deiner Ziele solltest Du darauf achten, diese SMART und positiv zu gestalten. 

Um schließlich auch wirklich Deine Ziele zu erreichen, solltest Du jeden Tag eine kleine Sache machen, die Dich Deinem Ziel näher bringt. Dein persönliches Vision Board unterstützt Dich dabei mental und gibt Dir täglich die Kraft, um Deine Ziele zu verfolgen. 

Ich hoffe, die Techniken und Tipps werden Dir genau so gut auf Deinem Weg helfen, wie mir. 

Wie immer freue ich mich sehr über Deinen Kommentar hier auf dem Blog und Dein Feedback per e-Mail.

Viel Erfolg beim Erreichen Deiner Ziele!

Danke und bis bald,

Michael 

Follow

About the Author

Ich bin Michael Katzmann und meine Mission ist es, das Wissen um Finanzen und Geld einfach und verständlich zu vermitteln. Ja, jch bin ein Finanz-Nerd und seit 15 Jahren im Geschäft. Warum ich die Geldkatze gegründet habe? Ganz einfach. Es geht mir ziemlich auf die Nerven wie sehr wir alle von der Finanzindustrie veräppelt werden. Ich weiß woven ich spreche, da ich selber in dieser Industrie gearbeitet haben und nun die Seiten gewechselt habe... Ich verkaufe keine Finanzprodukte, sondern zeige Dir, wie Du die richtigen Entscheidungen triffst.

(5) comments

Add Your Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Diese Website setzt Cookies, Remarketing, Analytics und Nicht-EU-Server für E-Mail-Marketing ein. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen